figure
figure icon figure icon figure icon
8 Juli 2020
0
(0)
Lesezeit: 8 minutes

Wie löst Augmented Reality Probleme in der Logistikbranche?

Moderne Technologien beginnen, buchstäblich jede Branche zu beeinflussen. Und während die meisten Augmented Reality (AR)-Aktivitäten in der Branche noch in den Kinderschuhen stecken, wissen wir aus eigener Erfahrung, dass die ersten Implementierungen am wichtigsten sind. Sie sind es, die einem viel breiteren Publikum die Vorteile von AR bewusst machen. Dies gilt auch für die Logistikbranche, die viel weniger industriell zu sein scheint, aber in der Praxis, genau wie andere Branchen, auf Qualität oder Effizienz setzt.

Die Logistikbranche ist, umgangssprachlich gesprochen, ein Begriff, der aus dem Militär übernommen wurde und derzeit eine schwindelerregende Karriere macht. Heutzutage, wo Zeit und Geld zählen, ermöglicht die Logistik eine effiziente Nutzung dieser beiden „Rohstoffe“. Darüber hinaus ist sie eng mit allen Lebensphasen eines Produkts verbunden: der Ideenphase, der Produktion, dem Verkauf, dem Marketing und dem Vertrieb. Im Einzelhandel, E-Commerce, Transport und Gesundheitswesen ist die Logistikbranche zur Grundlage geworden, auf der diese Marktsektoren effizient arbeiten können. Viele Unternehmen befolgen und passen ihre derzeitigen Verfahren an die aktuellen Werkzeuge an, die von den modernen Technologien der Industry 4.0 angeboten werden, einschließlich: maschinelles Lernen, Automatisierung, Robotik, künstliche Intelligenz einschließlich Augmented Reality.

 

Erweiterte Realität im Dienste der Logistik

Die Logistikbranche ist eine sehr weit gefasste Branche. Deshalb gelten die im Folgenden beschriebenen Lösungen mit AR-Technologie für viele Logistikbereiche – angefangen bei der Lagerung von Waren, der Planung von Lagerflächen oder Waren, der Optimierung des Transports oder der Dokumentation wie z.B. Frachtbriefe. Augmented Reality kann zumindest einige Bereiche der Logistikbranche unterstützen, und ihre Optimierung trägt wesentlich dazu bei, die Arbeitseffizienz zu erhöhen, die Anzahl der Fehler zu reduzieren und damit die Qualitätskontrolle und Effizienz zu verbessern. Erwähnenswert ist auch die Minimierung des Zeitaufwands für die Schulung von Mitarbeitern im Zusammenhang mit der Übernahme neuer Verantwortlichkeiten.

Die Fertigungsindustrie wird immer mutiger bei der Verwendung von Lösungen, die auf der erweiterten Realität (AR) basieren. Sowohl im Zusammenhang mit der schnellen Montage als auch mit der intelligenten Reparatur oder Wartung von Geräten. Mehr darüber können Sie hier lesen:

Erfahren Sie, wie die erweiterte Realität die Technologien der Fertigungsindustrie revolutioniert

 

Intelligente Planung von Lagerräumen mithilfe von Augmented Reality

Das größte Lagerproblem besteht darin, den Raum so zu planen, dass er optimal genutzt werden kann. Schließlich müssen auf einem begrenzten Raum möglichst viele Güter untergebracht werden, die oft auch unter bestimmten Bedingungen gelagert werden müssen.

Und wenn ja, sollten Sie, bevor die Umsetzung funktioniert, selbst überprüfen, ob die geplante Entwicklung des Raums wirklich effektiv ist? Mit Augmented Reality ist es möglich! Die Technologie selbst ermöglicht es uns, 3D-Hologramme im realen Raum anzubringen, und auf diese Weise können wir den gesamten Lagerbereich planen, noch bevor er geöffnet wird. Mehr noch… Mit AR können wir nicht nur Regale, Werkzeuge und andere Ausrüstungen planen, sondern auch die Güter selbst. Durch das Versenden von Paketen mit den entsprechenden Abmessungen können die Mitarbeiter den Raum viel früher nutzen und vor der Abholung der Waren vorbereitet werden.

Anwendung von Augmented Reality in der Innenarchitektur

 

AR und intelligente Lagerung von Gütern

Große Lagerhäuser haben es gemeinsam, dass man im Dickicht vieler Pakete schnell die richtigen Waren finden muss. Und nur diejenigen, die die Bestellung nicht abgeschlossen haben, können erkennen, wie viel Zeit Sie für die Vorbereitung des Pakets für den Versand aufwenden müssen. Wie sich jedoch herausstellt, lässt sich dieser Prozess mit Augmented Reality erheblich beschleunigen, so dass Lagerarbeiter in kürzerer Zeit viel mehr Waren ausgeben können.

Stellen wir uns also eine Situation vor, in der unser Mitarbeiter eine Sendung fertig stellen muss. Im Lager (das natürlich organisiert, richtig aufgeteilt und gruppiert sein sollte) gibt es manchmal Situationen, in denen ein Mitarbeiter gezwungen ist, viel seltener fertige Waren zu finden. Dies wiederum macht es für unseren Spezialisten schwierig, den Artikel zu finden.

AR und intelligente Lagerung von Gütern

Heute können Logistikunternehmen ihren Mitarbeitern umfassendes Wissen darüber vermitteln, wo eine bestimmte Ware gelagert ist – mit der Präzision, wo genau das Regal und die Regale stehen. Dank RealWear’s Extended Reality und der RealWear-Brille kann derselbe Mitarbeiter automatisch angewiesen werden, in welche Richtung er gehen und den Auftrag wesentlich schneller erledigen soll, was die Effizienz des Mitarbeiters selbst sowie die Qualität der erbrachten Leistungen, z.B. durch Kurierfirmen, erheblich beeinträchtigt. Tatsächlich wird diese Art von Lösung bereits von der bekannten Kuriermarke DHL verwendet, die sich offiziell der Vorteile rühmt, die der Einsatz von Extended Reality in ihrer täglichen Arbeit mit sich bringt.

RealWear HMT-1 ist eine bessere Zukunft für Ihr Unternehmen

Was noch beachtet werden muss, ist, dass wir nicht nur RealWear-Brillen verwenden müssen – wir können die Erweiterte Realität auch auf anderen mobilen Geräten wie Tablet oder Telefon nutzen. Aus unserer Erfahrung – basierend auf der Zusammenarbeit mit großen Marken – wissen wir, dass Kunden Wert auf die „freien Hände“ ihrer Spezialisten legen, daher sind RealWear-Brillen derzeit eine der besseren Lösungen.

 

Effiziente Informationsverwaltung mit erweiterter Realität

Logistik im 21. Jahrhundert konzentriert sich immer noch auf papierbasiertes Informationsmanagement. Ja, einige Daten können bereits in das System eingegeben und dann anderen Einheiten in elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden, aber leider schöpfen die meisten Unternehmen, die in der Logistikbranche tätig sind (oder eine solche Abteilung in ihrer Struktur haben), die Früchte der digitalen Transformation noch immer nicht voll aus.

Sehen Sie, wie man den digitalen Übergang in Ihrem Unternehmen erfolgreich abschließen kann

Unternehmen, die trotz der Systeme, die Daten speichern und deren Verarbeitung erleichtern sollen, im Bereich der Logistik tätig sind, beenden ihren Informationsmanagementprozess ohnehin auf Papier. Mit anderen Worten: alle Daten aus der implementierten IT-Lösung werden schließlich gedruckt und benötigen manchmal sogar zusätzliche schriftliche Ergänzungen, z.B. Frachtbriefe, Speditionsrechnungen, WZ- und PZ-Dokumente, Schadensberichte oder Palettenbelege. Darüber hinaus erhöht das manuelle Ausfüllen solcher Dokumente das Risiko potenzieller, oft sehr kostspieliger Fehler, die jedes Unternehmen vermeiden sollte.

Heute erleichtert Augmented Reality die Verwaltung digitaler Informationen. Ein Mitarbeiter kann alle erforderlichen Dokumente ohne Einsatz seiner Hände – nur mit seiner Stimme – aktualisieren und sie dann an die richtigen Adressaten versenden oder (nach Aktualisierung oder Ausstellung eines neuen Dokuments durch den Mitarbeiter) im IT-System speichern. Ein Mitarbeiter kann nicht nur buchstäblich „an der Hand“ durch den gesamten Prozess der Bearbeitung oder Erstellung der erforderlichen Dokumentation geführt werden – in einer solchen Situation kann dies auch ein weniger erfahrener Mitarbeiter tun! – was die Arbeitseffizienz beschleunigt. Darüber hinaus trägt die Lösung mit AR-Technologie erheblich zur Reduzierung der Anzahl potenzieller Fehler bei.

 

Stammeskenntnisse vs. neuer Mitarbeiter

Jedes Unternehmen steht vor dem Problem der Einführung neuer Mitarbeiter. Aus geschäftlicher Sicht wünscht der Arbeitgeber, dass die Person, die er einstellt, so schnell wie möglich mit der effektiven Erfüllung seiner Aufgaben beginnt. In der Praxis muss jedoch jeder neue Mitarbeiter einen Ausbildungs- und Umsetzungsprozess durchlaufen, der es ihm ermöglicht, seine Arbeit zu erledigen. Leider ist dies oft sehr zeitaufwendig. Im Moment ist es nicht möglich, den Implementierungsprozess vollständig aufzugeben, aber er kann sicherlich beschleunigt werden, und dazu trägt natürlich auch die erweiterte Realität bei.

Ein Beispiel für eine schnellere Implementierung eines Mitarbeiters in neue Aufgaben ist z.B. die Erstellung oder Aktualisierung der notwendigen Dokumentation (die in jedem Unternehmen unterschiedlich sein kann), die im vorigen Absatz beschrieben wurde. Wenn ein neuer Mitarbeiter alle Stufen der Bearbeitung „Schritt für Schritt“ durchläuft, kann er viel früher als bisher mit solchen Aufgaben beginnen.

Stammeskenntnisse vs. neuer Mitarbeiter

Das zweite Beispiel für die Beschleunigung der Einführung eines Mitarbeiters in seine Aufgaben ist z.B. der Erwerb von Kenntnissen über die Verteilung und Lagerung einzelner Güter. Die traditionelle Umsetzung würde darauf beruhen, dass sich der Mitarbeiter den Standort einzelner Artikel merken oder sich auf die Standortmarkierungen der oft in Papierform vorliegenden Dokumentation stützen müsste. Die Nutzung der Erweiterten Realität kann durch entsprechende Meldungen, die vor seinen Augen angezeigt werden, instruiert werden. Dies ermöglicht es, dass der Implementierungsprozess gleichzeitig mit der effektiven Erfüllung der Pflichten vom Beginn des Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnisses an stattfindet.

Ein wichtiger Aspekt ist auch das „Stammeswissen“, d.h. das Wissen erfahrener, oft langjähriger Firmenmitarbeiter. Meistens wird es nicht niedergeschrieben, sondern mündlich weitergegeben und mit den nachfolgenden Arbeitsjahren erworben. Daher ist sie nicht weit verbreitet und weit verbreitet, was oft dazu beiträgt, einen Teil der Arbeit zu verlangsamen, für die weniger erfahrene Mitarbeiter verantwortlich sind. Heute ermöglichen AR-Lösungen jedoch die gemeinsame Nutzung solchen Wissens auch dann, wenn die Mitarbeiter Hunderte von Kilometern voneinander entfernt sind – sie kombinieren sowohl die Möglichkeit der Online-Verbindung als auch das Zeichnen von Nachrichten, die auf einem Mobil- oder Tablet-Gerät für beide Seiten sichtbar sind. Dies ist besonders wichtig, wenn unsere Mitarbeiter in einem Raum arbeiten, der aus vielen Elementen besteht, so dass die Fähigkeit, das richtige Teil zu markieren, entscheidend für die Beschleunigung von Operationen ist. Die Wartung von Maschinen, die Behebung von Störungen oder die Möglichkeit, ein Problem mit einem erfahreneren Mitarbeiter schneller zu lösen, steht also jedem zur Verfügung.

Wofur ist Vuforia Chalk nützlich

Die Logistik ist eine weitere Branche, die von den Veränderungen im Zusammenhang mit dem digitalen Übergang nicht verschont bleiben wird. Dazu gehören Aspekte wie das Sammeln und Verwalten von Informationen über IoT-Plattformen sowie der Einsatz moderner Technologien zur Beschleunigung bestimmter Prozesse und/oder zur Minimierung von Fehlern durch den Einsatz von Augmented Reality.

Schon heute haben wir gesehen, dass Unternehmen, die auf moderne Lösungen setzen, sich viel leichter an die Bedingungen der Coronavirus-Epidemie angepasst haben. Sie können wiederkommen, wenn andere Unternehmen beginnen, sich an digitale Trends anzupassen, aber eines ist sicher. Kein Unternehmen wird von den Änderungen verschont bleiben!

Coronavirus und Produktionskontinuität - IoT und AR für die Industrie

Wissen Sie nicht, wie Sie Ihr Geschäft verbessern können? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Gemeinsam werden wir Ihre Bedürfnisse definieren und dann alle Vorkehrungen umsetzen. Siehe auch unsere proprietäre SkillWorx Lösung, die in jeder Branche funktioniert. Klicken Sie hier.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlasse einen Kommentar (0 kommentare)

Schreiben Sie eine Bewertung…
Im Falle eines Verstoßes gegen das Reglement wird Ihr Eintrag gelöscht
Ihr Vor- und Nachname

    © Copyright PSC 2020. All right reserved